Hrothi in Azkhar

Rocky Mountain Steppe

Die Hrothi (HROH-thee) sind einer der zwölf Stämme von Elyria und werden nativ im Gebirgsteppenbiome gefunden.
Sie sind ein organisierter Clan mit einer inhärenten Kaste und sozialer Hierarchie. Sie schätzen Alter, Weisheit und die Schönheit des Ewigen. Spiele die Hrothi, wenn du mit einer Gruppe von organisierten Leuten spielen willst, die einen sehr zielgerichteten Zweck haben. Die Hrothi nehmen ihre Rolle als “Schild der Tugend” ernst, wenn sie auch nicht ganz wissen warum, also spielt den Hrothi, wenn ihr RP (Roleplay) einen anständigen Anteil haben soll. Vor allem aber sind die Hrothi ein defensiver, standhafter Stamm. Wenn du also einen defensiven, stabilen, soliden Stamm spielen willst, der dazu tendiert, sich selbst zu halten, aber sich so anfühlt, dass er einen Zweck erfüllt, dann nimm diesen Tribe. Er wird dir Spaß machen.

Anders als die Brudvir machen die Hrothi schreckliche Scharmützel. Sie sind großartige Frontliner, aber Sie werden immer einen Hrothi kommen hören. Wenn du Schlachten schlagen willst, Tunnel graben, Bibliotheken mit Büchern und Schriftrollen horten willst sowie alles Wissen, Reichtum, Einfluss, religiöse Relikte, etc. dann sind Hrothi ein großerartiger Stamm.

Die Hrothi sind ein starkes Volk, das den Titel “Schilde der Tugend” verdient. Entschlossen in ihrer Moral und fest Entschlossen in ihrer Art, sagen die Neran oft, dass die Köpfe der Hrothi so hart wie ihr Stein sein muß. Die Hrothi bewerten Weisheit und Zeit über allem und arbeiten unaufhörlich in ihrem Handwerk, um Werke der Architektur und Kunst zu erschaffen, die den Test der Zeit bestehen. Infolgedessen sind die Hrothi seit langem als meisterhafte Maurer, Schmiede, Juweliere und Schriftgelehrte angesehen worden, wobei ihre Rüstung, Waffen und Gebäude zu den haltbarsten und widerstandsfähigsten in ganz Elyria gehören

Ein männlicher und weiblicher Hrothi in ihrer natürlichen Umgebung

Stammesmerkmale

Biome
Alpine Forest, Rocky Mountain Steppe
Durchschn. Höhe
146 cm (4 Fuß. 9,4 Zoll)
Durchschn. Gewicht
56,7 kg (125 Pfund) bis 68,04 kg (150 Pfund)
Hautfarbe : Hell
Haarfarben:Braun, Rotbraun oder Rot
Augenfarben: BraunKultur
Religion: Virtori [1]
Sprachen: Næroth , Neran , Denhørt

Boni: Kräftiger, langlebiger Körper
Unterirdische Sinne In ihren Tunnelsystemen kann Hrothi den wahren Norden genau erkennen und die Tageszeit ohne Sonnenlicht berechnen.
Kurz: Die kleine Statur des Hrothi erlaubt es ihnen, in Räume zu passen, die die meisten anderen Stämme nicht betreten könnten. Außerdem erleiden sie beim Hocken keine Bewegungsgeschwindigkeitsstrafe.
Darkvision: Hrothi kann im Dunkeln bei schlechten Lichtverhältnissen sehen.
Irdene Crafting Expertise: Hrothi ist schneller bei Steinmaterialien craften, verwendet Steinbearbeitung und ist geschickt neue Muster zu erforschen.
Strafen
Langsam: Aufgrund ihrer kurzen Unterkörper können Hrothi nicht so schnell rennen wie die meisten anderen Stämme und können nicht über Hindernisse springen.
Kurze Hrothi sind in der Größe der Ausrüstung und Halterungen, die sie verwenden können, begrenzt und haben Schwierigkeiten, hohe Orte zu erreichen.
Kann nur größeren Tiere reiten wenn ein dazu gehöriger Sattel erfunden wird.

Stammesbeziehungen
Freunde: Neran, Brudvir
Rivalen: Kypiq, Dras, Waerd, Erishé

 

Architektur

Hrothi können an der Oberfläche leben, wie auch in Höhlen. Diese werden eine dementsprechende Größe haben damit die Hrothi auch ihre Häuser aufbauen können.Der Eingang zu den Höhlen kann dann mit einem Tor gesichert werden, was einen Umfangreicheren Schutz bietet. Städte und sogar Verbindungen zu den Grafschaften können über ein Tunnelnetzwerk verfügen und damit über ein, in der Regel, sicheres Straßennetz.Ein gleichbleibendes Klima sorgt für uneingeschränktes Treiben in den Städten einer Höhle, egal welche Jahreszeit es an der Oberfläche hat. Ein effektiveren Schutz als die Höhlen wird es wohl kaum geben um sich vor Feinden zu schützen.Eine kostspielige Mauer entfällt somit komplett und die Kosten können anderweitig investiert werden.

Die Rüstungen eines Hrothi

Die Hrothi sind in der Kriegsführung, vor allem in der Verteidigungsstrategie, aufgrund ihrer Zeit in den Bergen und ihrer Rolle im Krieg zwischen den Tugenden und Laster sehr geschickt. Während die Hrothi im Allgemeinen keine stehende Armee unterhalten, ist jeder Herzog für den Schutz und
die Sicherheit eines der Eingänge in den Berg verantwortlich. Darüber hinaus sind diese Landkreise auf der Außenseite des Berges oft mit einer Garnison von Soldaten ausgestattet, die im Falle von jemandem alarmiert werden können, wenn es einen Angriff auf ihre Berge gibt. Auch hier bietet sich ein Strategischer Vorteil, indem sich die Hrothi in ihrem Tunnelsystem so bewegen können um z.b. den Feind zu umgehen und in den Rücken zu fallen

Fähigkeiten und Berufe

Das Geschäft der Hrothi ist weitgehend kapitalistisch, mit Gilden, die einen großen Teil der Wirtschaft ausmachen. Diese werden von den lokalen Regierungen kontrolliert (d.h. Landkreise und größere Siedlungen), die einen integralen Bestandteil der ökonomischen Infrastruktur eines Königreichs bilden.

Wegen der Hrothi-Abhängigkeit von der Außenwelt für ihr Überleben, ist es schwierig für sie, an einem Ort zu groß zu werden. Stattdessen gibt es in der Regel ein halbes Dutzend Eingänge, die um die Bergketten verstreut sind, die zusätzliche Zugangspunkte zu wertvollen Flächen außerhalb bieten. Jeder Herzog innerhalb des Hrothi-Königreichs kümmert sich um die Sicherheit und den Schutz eines bestimmten Eingangs, mit seinen Vasallen, die die Verwaltung der Ressourcen von innen und außen übernehmen. Infolgedessen liegt die Mehrheit der Grafschaften innerhalb eines Herzogtums auf der Innenseite eines Eingangs, der durch ein komplexes Tunnelsystem mit anderen Herzogtümern verbunden ist, während eine Minderheit der Grafschaften in einem Herzogtum draußen auf Plateaus wohnt, die für die Landwirtschaft und für das Züchten von Ziegen, Schafen und anderen Tieren geschaffen wurden.

Unter den Hrothi sind die häufigsten Berufe:

  • Schmied
  • Bergmann
  • Alchimist
  • Architekt
  • Juwelier
  • Diplomat
  • Schreiber
  • Händler
  • Farmer
  • Koch

Natürlich können alle anderen Berufe ebenfalls von den Hrothi ausgeübt werden ohne Einschränkungen..

Landwirtschaft

Die Hrothi betreiben ihre Landwirtschaft auf Plateaus mit Feldern für Weizen, Hirse und Alfalfa. Weitere Nahrungsquellen sind Pilze die sie in ihren Höhlen anbauen können. Auch Fleisch gehört zu ihrer Nahrungsversorgung.

  • Weizen von Feldern außerhalb der Höhlen (kultiviert auf Ackerland um die Berge herum)
  • Fleisch von der Fauna, die die Steppe durchstreift (gejagt auf den Steppen, Hängen usw.) (Primär)
  • Hirse (kultiviert)  Alfalfa (kultiviert)
  • Pilze aus den Höhlen (kultiviert / gesammelt) (Primär)

Universität/Schule

Die Hrothi, als Volk, schätzen sie die Erhaltung und Übertragung von Wissen als eines ihrer höchsten Ideale. Sie glauben, dass unsere Erinnerungen als Individuen und als Gesellschaft eines der wenigen Dinge sind, die ewig überdauern können. Als Ergebnis unterrichten die Hrothi talentierte Schreiber, die helle, schöne Tinte mit Pigmentierung aus Mineralien nutzen, die aus den Tiefen der Berge gegraben verwenden. Diese Schriftrollen und Manuskripte erscheinen hell erleuchtet und dienen als Aufzeichnung für ihre eigenen Leute und den Rest der Stämme von Mann. Diese beleuchteten Manuskripte werden dann in unzähligen Bibliotheken und Gewölben unter dem Boden gelagert, um die Manuskripte in ihrem ursprünglichen Zustand zu bewahren, damit sie dem Zeitverlauf standhalten können.

Mitglieder der Hrothi, die ihre Ausbildung fortsetzen wollen, können entweder eine Lehre bei einer ihrer örtlichen Gilden suchen oder eine der vielen Schulen besuchen, die Menschen in der Art und Weise des Handwerks der Hrothi ausbilden. Wenn man Glück hat, können sie sich sogar einer Schule oder Universität anschließen, die Zugang zu einer der großen Bibliotheken hat.

Biome

Rocky Mountain Steppe, eines der Hrothi Biome dem sich unser Hauptstamm der Hrothi mit dem Herzog ansiedeln wird. Unser Herzogtum wird außerdem ein Transitbiome der Neran beinhalten, sodaß es auch für den Neran ab Start möglich ist direkt in unserer Grafschaft zu spawnen ohne Einwandern zu müssen.

In den flachen Regionen wird es wohl Holz, Flüsse und fruchtbaren Boden für die Landwirtschaft geben. Eine große Neranstadt wird in dem Transitbiome entstehen und bietet überwiegend Landwirtschaft, ein Kloster für die Religion und alle anderen Berufe die noch Notwendig sind um die Stadt ihren Glanz zu verleihen.